Quadrocopter Multicopter

      Keine Kommentare zu Quadrocopter Multicopter

Drohnen – Sport und Hobby

quadrocopter_1kEin Hipe – inzwischen für jeden finanzierbar. Früher waren es die Modellflieger mit viel Platzbedarf, die Drohnen sind fast überall einsetzbar. Faszinierende Technik für Jung und Alt mit zwingender Rücksichtnahme auf die Umwelt.

Multikopter, manchmal auch Spaß-Drohnen genannt, können bereits solo – also ohne Kamera – faszinieren. Allein das Navigieren bereitet eine Menge Fun.

Natürlich sind die Drohnen sehr oft Kameraträger. Damit lassen sich tolle Aufnahmen machen. Bestenfalls bei Windstille. Sonst kann es schonmal etwas unruhige oder unscharfe Bilder oder Videos geben. Außerdem besteht auch das Risiko einer Beschädigung von Multicopter und Kamera durch Absturz. Das solltest Du ausprobieren, wo die Grenze ist.

Anders, als sonst oft üblich, werden hier kaum eigene Empfehlungen von Drohnen-Modellen zu finden sein. Es zählen die Bewertungen von aktiven Nutzern. Gute Rezensionen von vielen Usern können nicht irren und sind meist näher an der Realität, als ein Test im Labor, oder meiner einzelnen Meinung. Preiswert ist natürlich bei diesen hochtechnischen Fluggeräten relativ. Billig ist oft auch in der Fertigung billig.

Trotzdem, als Einsteiger erstmal kleinpreisig beginnen. Evtl. landet die Drohne ja doch schnell bei den Küchengeräten oder Werkzeugen im Keller. Diese mussten unbedingt angeschafft werden, haben es aber dann in 3 Jahren zu gerade 2 Einsätzen geschafft. Kennst Du das?  😉

Wenn Du also mit dem Gedanken spielst, Dir eine Drohne für den Eigengebrauch zu besorgen, dann wirst Du wahrscheinlich davon überrascht sein, dass diese gar nicht so teuer sind, wie man am Anfang vielleicht glaubt. Ein komplett funktionsfähiges unbemanntes Flugobjekt mit Fernsteuerung erhälst Du bereits für weniger als 50 Euro. Dabei solltest Du aber unbedingt nie aus den Augen verlieren, was Du Dir von einer Drohne erwartest, denn es gibt natürlich auch Modelle, die mehrere Tausend Euro kosten und dieses Geld durchaus wert sind.
Wenn Du ein Bastler bist und Deine Drohne gerne selbst zusammenbauen möchtest, ist das ebenfalls kein Problem, denn diese werden sehr oft als Bausatz geliefert. An diesen Geräten kannst Du auch ganz einfach Veränderungen vornehmen, wenn Du das möchtst. Je nachdem, welche Ansprüche Du hast, solltest Du über eine höhere Investition in ein hochwertigeres Modell nachdenken, denn bei sehr günstigen Modellen mußt Du damit rechnen, dass diese entweder gar keine Kamera besitzen oder die Qualität der vorhandenen Kamera zu wünschen übrig lässt. Zudem verlieren diese meist ab einer Entfernung von ca. 50 Metern die Funkverbindung. Du solltest Dich daher ausreichend über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Drohnen informieren, bevor Du Dich für den Kauf eines bestimmten Modelles entscheidest.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.